Conall

EGS

EGS’ Karriere begann während der späten 80er Jahre in Helsinki und war Teil der ersten Graffiti-Welle des Landes. Bis heute ist er Finnlands berühmtester Graffiti-Sprayer und hat über die Jahre enorme Anerkennung gewonnen. EGS’ Arbeiten sind inspiriert von seinen Reisen, bei denen er malerisch seinen Namen über die Welt verbreitet, und seinem starken Interesse an politischer Geschichte und Geographie sowie an den formalen und traditionellen Fundamenten der Graffiti-Kultur selbst.

Seine überwiegend schwarzweißen Werke, die er zusätzlich zu den international gestalteten Wänden meistens auf Papier erzeugt, behandeln ständig wechselnde weltpolitische Probleme und die Frage der Identität, die viele Kulturen und Gesellschaftsschichten beschäftigt.