Conall

Amose – Mutorsion

Amose – Mutorsion

Amose – Mutorsion
25.04.2015 – 15.05.2015
art is just a four letter word gallery
Markt 6, 59494 Soest

Mit der Präzision eines Chirurgen konstruiert Amose seine Arbeiten mit Linien und Schlägen, die Muskeln zerlegen – Riesen sind in Knoten gebunden, verzerrt im Licht und geben die Illusion, dass sie im Flug sind. Die einzigen menschlichen Eigenschaften dieser rätselhaften Wesen sind die Hände und Füße. Ihre runden, bezaubernden, schwarz umrissenen Augen sind mit einem fragenden Blick fixiert, ihre Gesichter sind wie Masken.
Es gibt keine Regeln für Amoses Arbeit: androgyne Formen entwickeln sich durch radikale Veränderung. Übermäßig große Glieder können sich verwickeln und verschwinden, vor unseren Augen wechseln.
Die Ausstellung “Mutorsion” – eine Mischung aus den beiden französischen Worten “muter” (stumm) und “torsion” (Verbiegung) – stellt das Debüt von Amose mit art is just a four letter word dar. Die Show knüpft an seine letzte Einzelausstellung “Anatomalie” im Sergeant Paper in Paris an – eine Mischung aus “Anatomie” und “Anomalie”. Beide Ausstellungen zeichnen sich durch den menschlichen Körper aus. Amose nimmt Teile des menschlichen Körpers und verwandelt sie so lange, bis sie abstrakte Formen werden. Es scheint, als ob er in den menschlichen Körper eintritt und enthüllt, was hinter der Haut verborgen ist.

Download Catalogue